• 01bibliothek
  • 02haus
  • 03buergerstube
  • 04hochzeit
  • 05zimmer

Berliner Online

In den alten Vorortkolonien finden sich die Gaststätten, die Ausflügler locken.

Freunde interessanter Stilmischungen bewundern noch die Botschaft Madagaskars in der Seepromenade gleich um die Ecke, welche Falkenhagen Weltflair verleiht. 

Quelle: Internetseite "Berlin Online"

Berliner Zeitung

Schmackhafter Ausflug nach Falkensee-Finkenkrug

Wo einst Kronzprinzen logierten

Märkische Gastlichkeit war schon immer das Markenzeichen der Jugendstilvilla an der Friedrich-Engels-Allee 127 in Falkensee, einst Residenz preußischer Kronprinzen. Welcher Prinz dort genau residierte, hat die jetzige Betreiberin des "Kronprinzen", Conny Henkel, trotz mühsamer Recherchen nicht herausbekommen können. Und das, obwohl auf ihre Einladung bereits zwei blaublütige Hohenzollern zu Gast waren. 1995 wurde die alte Villa restauriert, besteht nun aus einem ländlich eingerichteten Restaurant, zu dem auch eine rustile Stube gehört, und einem Hotel. Die 28 Hotelzimmer sind ebenerdig zu erreichen und auch für Behinderte gut geeignet.

Heiner Hein
Artikel aus der "Berliner Zeitung" vom 01.11.1997

Märkische Allgemeine Zeitung

Fünf havelländische Restaurants gestern in Berlin ausgezeichnet

Conny Henkel war überrascht. Die Chefin des Hotels „Kronprinz“ in Falkensee hatte die Internationale Tourismus-Börse (ITB) besucht, um zu spenden. Nun wurde sie geehrt. Mit 25 weiteren Restaurants, Cafés und Ausflugslokalen erhielt sie gestern von Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns und Landrat Burkhard Schröder die Auszeichnung „Gastliches Havelland“. Die vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Brandenburg e. V. (Dehoga) gestiftete Auszeichnung ist bereits die fünfte derartige Aktion.

Artikel aus der "Märkischen Allgemeinen" vom 06.03.2008